Köstliche Donut-Trends, mit denen Sie Ihre Gäste beeindrucken können

Küchenchefs werten das klassische Gebäck auf

Donuts im ganz neuen Look treten ihren Siegeszug als trendiges Dessert an. 

Aber täuschen Sie sich nicht: Die Rede ist hier nicht von den langweiligen, übrig gelassenen Snacks, die man in Pausenräumen von Büros finden kann. Das Gebäck hat sich zu einem richtigen Gourmet-Tipp gemausert, und zwei Drittel der befragten Küchenchefs gaben an, diesen Wandel wahrgenommen zu haben. Und so rangieren Donuts mit unkonventionellen oder exotischen Zutaten unter den Top-Backtrends 2019. 

Es überrascht daher auch nicht, dass bei Pinterest die Anzahl der Suchanfragen für „Donut-Deko“ im vergangenen Jahr um 748 Prozent in die Höhe geschnellt sind, womit das Thema zu den Haupttrends der Seite für das kommende Jahr zählt. 

Neue Varianten dieses beliebten Gebäcks eignen sich sehr gut dafür, eine Zusammenkunft zu beleben. So stellen Sie ein Donut-Angebot zusammen, das sowohl geschmacklich als auch in den sozialen Medien gut ankommt:

Bieten Sie gewagte, witzige Geschmacksrichtungen an: Vergessen Sie die Streusel. Laut einer aktuellen Umfrage wünschen sich Vertreter der Generation Z und der Generation der Jahrtausendwende „einmalige und abenteuerliche“ Donut-Sorten. Dazu gehören: S’mores (29 Prozent), Mango (18 Prozent) und solche, die von alkoholischen Getränken inspiriert sind (17 Prozent). Speck, Frühstückszerealien und Erdnussbutter mit Marmelade gehörten ebenfalls zu den beliebtesten Sorten.  

Das Aussehen zählt: Was ihr Äußeres angeht, so sollten Donuts genauso süß aussehen, wie sie schmecken. Eine einmalige Präsentation oder ein besonderes Topping – hat jemand Lust auf Cranberrykompott? –kann die Gäste dazu anregen, ihre Leckereien in den sozialen Medien zu teilen. Ein hübsches Gesicht ist auch immer gut: Der wunderbare „Einhorn“-Donut der Kette Donut Bar an der amerikanischen Westküste ist wie geschaffen für Instagram

Verwenden Sie lokale Zutaten: Ganz gleich, ob regionale Zutaten oder Leckereien von einer Konditorei der Stadt, regionale Zutaten verleihen einem beliebten Dessert etwas Besonderes. Glazed Gourmet Doughnuts in Charleston, South Carolina verwendet Kräuter und Beeren aus eigenem Anbau für Glasuren und Füllungen, und bei The Holy Donut in Maine kommen Kartoffeln aus regionalem Anbau in den Teig – mit dieser ungewöhnlichen Methode wird das Gebäck schön saftig.

Servieren Sie die leckeren Kringel in Probiergröße: Der Nachteil einer vielseitigen Donut-Auswahl? Ihre Gäste werden sich über alle Sorten hermachen wollen (auch wenn der volle Magen oder die Diät dagegen sprechen). Bieten Sie kleine Donut-Bällchen oder Mini-Donuts an – oder legen Sie Messer bereit, mit denen kleine Stücke abgeschnitten werden können. Schließlich wäre es eine Schande, von einer verlockenden neuen Geschmacksrichtung nicht kosten zu können. 

Verrückt nach Donut-Sandwiches: Donuts eignen sich auch als Hauptattraktion. Über ein Jahrzehnt ist es nun her, dass die Burger von Krispy Kreme für Schlagzeilen sorgten. Heute werden vielerorts belegte Brötchen aus Donuts mit gebratenem Hähnchen, mit Käse überbacken oder mit Schinken und Käse angeboten. Nicht jeder mag sie, aber das ungewöhnliche Angebot sorgt in jedem Fall für Aufsehen.

Werden Sie interaktiv: Vielleicht ist das Außergewöhnliche nicht das Richtige für Ihre Gäste – oder für das Budget, das Ihnen für die Partyplanung zur Verfügung steht. Aber dem Spaß steht trotzdem nichts im Wege: Bauen Sie eine DIY-Donut-Bar auf mit ungefüllten und unverzierten Donuts (oder einer Geschmacksrichtung nach Wahl). Mit Glasur in einem Spritzbeutel können die Gäste ihre eigene Dekoration aufbringen. Eine Auswahl an Toppings wie Nüsse, Süßigkeiten und Kekskrümel liefert dann den letzten Schliff. 

Bieten Sie herzhafte Donuts an: Nicht jeder hat eine Schwäche für Süßes. Sorgen Sie mit weniger bekannten Geschmacksrichtungen dafür, dass für jeden etwas dabei ist. Besonders erwähnenswert ist hier vielleicht: der Maple Bacon Bar (ein längliches Gebäck mit Ahornsirup und Speck) bei Voodoo Doughnut in Portland, Oregon. Aber andere Donut-Bäcker ziehen nach mit Kreationen wie Schweizer Käsefondue, dem von Bagels inspirierten „Everything-Donut“ mit zahlreichen verschiedenen Toppings – und ja, es gibt auch eine Variante mit Flamin’ Hot Cheetos, einem scharfen, knusprigen amerikanischen Maisgebäck. 
 

Powered By OneLink