Erfinden Sie das Büfett für Ihre Veranstaltung neu

Mit diesen sechs Tipps können Sie Ihren Büfettaufbau umgestalten

Mit einem Büfett ist das Servieren der Speisen einfach und die Teilnehmer können das essen, was ihnen schmeckt. Aber nicht alle Gäste mögen es, für ihr Essen anstehen zu müssen und sich selbst zu bedienen. Hier finden Sie einige inspirierende Ideen, wie Sie Ihren Büfettaufbau entsprechend umgestalten können, sodass alle Gäste zufrieden sind:

Ändern Sie die Art der Präsentation

Bei Büfettstationen, bei denen es um eine schnelle Erfrischung geht, können Sie vom Standardaufbau mit einem einzigen Tisch abweichen. Stellen Sie stattdessen kleinere Tische im Raum verteilt auf, um die Wartezeit für die Teilnehmer zu verkürzen. Wenn das Design etwas abenteuerlicher und moderner sein soll, könnten Sie Tischplatten von der Decke hängen lassen oder Tische aus verschiedenen Materialien verwenden, zum Beispiel aus Holzpaletten.

Bringen Sie Leben in die Speisenauslagen

Wie schon gesagt, sind einfache, auf einem einzelnen Tisch aufgebaute Büfetts oft nicht besonders ansprechend. Überlegen Sie, wie die Speisenauslagen optisch interessanter gestaltet werden könnten. Vielleicht können Sie die Speisen künstlerisch auf Tellern anrichten oder sie um einen passenden Tafelaufsatz herum arrangieren. Platzieren Sie doch zum Beispiel Süßigkeiten rund um ein Lagerfeuer und laden Sie die Teilnehmer ein, über den Flammen Marshmallows zu rösten. 

Bieten Sie die Möglichkeit für Eigenkreationen

Bei einem Büfett dreht sich alles darum, die Wahl zu haben, und manche Gäste ziehen vielleicht ihre eigenen Erfindungen fertig zubereiteten Speisen vor. Bieten Sie Stationen an, an denen die Teilnehmer aus verschiedenen Zutaten wählen und ihre eigenen Speisen zusammenstellen können, die dann direkt vor Ort von den Küchenchefs zubereitet werden.

Servieren Sie bestimmte Speisen in Einzelportionen

Nudeln, Tacos, Rippchen – das sind alles wunderbare Optionen, die aber unter Umständen für Flecken sorgen, wenn sie auf einer Platte serviert werden, von der sich alle bedienen. Bei Speisen mit Kleckerpotenzial sollten Sie Einzelportionen anbieten, damit Tische und Gäste sauber bleiben.

Setzen Sie auf Interaktion

Die Mahlzeit bietet den besten Zeitpunkt für die Teilnehmer, mit anderen Gästen in Kontakt zu treten, aber sie bietet auch die Gelegenheit, mit dem Meeting selbst zu interagieren. So ermöglicht es ein Aufbau mit offener Küche den Gästen, den Küchenchefs bei der Zubereitung des nächsten Gangs zusehen.

Spielen Sie mit der Beleuchtung

Die Beleuchtung ist ein wichtiger Aspekt bei jedem Meeting, und auch Büfetts bilden da keine Ausnahme. Auch in einem schwach beleuchteten Raum brauchen die Teilnehmer eine angemessene Lichtquelle, damit sie erkennen, welche Speisen angeboten werden. Sorgen Sie also dafür, dass das Essen beleuchtet wird – entweder durch Deckenleuchten oder beleuchtete Auslagen.

Powered By OneLink