Eine neue Art der Weihnachtsfeier

Fünf Tipps zur Umgestaltung Ihrer Weihnachtsfeier

Angesichts der Firmenfeiern, Partys für Freunde und Nachbarn und Familienzusammenkünfte, die zu dieser Jahreszeit reichlich stattfinden, werden Ihre Teilnehmer während der Feiertage sicherlich mehrere festliche Veranstaltungen besuchen – nicht nur Ihre. Das bedeutet, dass sich Ihre Veranstaltung von den anderen abheben sollte. Stationen zum Selberbauen von Pfefferkuchenhäusern und „Ugly Sweater“-Wettbewerbe machen zweifellos eine Menge Spaß – deshalb sind sie ja so beliebt. Aber wenn Sie sich vor allem auf diese bewährten Themen verlassen, besteht die Gefahr, dass Ihr Meeting nur wenigen in Erinnerung bleibt.

Wenn Sie Ihrer Weihnachtsfeier ein neues Gesicht verleihen möchten, sollten Sie diese Vorschläge ausprobieren:

Spielen Sie mit Farbe

Auch wenn Rot und Grün als Farben der Saison gelten, müssen Sie sich nicht unbedingt daran halten. Beweisen Sie stattdessen etwas Abenteuerlust in Ihrer farblichen Gestaltung. Die meisten Partys werden wahrscheinlich bei traditionellen Tönen bleiben. Deshalb fällt Ihr Meeting aus der Reihe, wenn Sie Farbtöne wie Rosa und Violett, die im Winter weniger verwendet werden, mit einer festlichen Note versehen.

Nutzen Sie virtuelle oder erweiterte Reality 

So sehr Sie sich auch bemühen, Sie können Ihre Teilnehmer nicht physisch an den Nordpol transportieren – aber Sie können Sie virtuell dorthin versetzen. Arbeiten Sie mit einem Technologiepartner zusammen, um mithilfe von virtueller oder erweiterter Realität eine alternative Welt für Ihr Meeting zu gestalten.

Interpretieren Sie bewährte Favoriten neu

Die Feiertage sind mit vielen Traditionen verknüpft, und nur weil Sie eine „neue“ Art von Zusammenkunft ausrichten möchten, müssen Sie nicht gleich auf alle verzichten und komplett von vorne anfangen. Denken Sie lieber darüber nach, wie Sie althergebrachte Feiertagsbräuche neu interpretieren können. So ist z. B. heiße Schokolade sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen beliebt – da wäre doch eine Heiße-Schokolade-Bar eine gute Idee, oder? Bieten Sie Varianten mit anderen saisonalen Geschmacksrichtungen an, darunter Lebkuchen, Pfefferminze, Butterkeks und anderes, sowie Garnituren wie Schlagsahne, zerdrückten Keksen, Zimt und Marshmallows. 

Den Weg leuchten

Ganz gleich, ob Sie einen Weihnachtsbaum oder eine Menora leuchten lassen – Licht hat eine besondere Bedeutung für die Feiertage. Verleihen Sie also Ihrem Veranstaltungsraum mit Schnurlichtern, Laternen und anderen Hängelampen ein Gefühl von Wärme und Gemütlichkeit.

Sorgen Sie für eine lokale Note

Genauso wie bei Veranstaltungen außerhalb der Feiertage möchten die Teilnehmer Teil eines Meetings sein, das sich mit ihrer Gemeinde verbindet. Wenn Sie lokale Partner einbinden, z. B. durch lokal erzeugte Lebensmittel für Ihr Meeting-Menü, kann das erheblich zum Erfolg beitragen – und entspricht überdies dem Konzept des Gebens, das untrennbar mit den Feiertagen verbunden ist. 

Powered By OneLink