Inspirierte Ideen: Veranstalten Sie eine Teeparty im viktorianischen Stil

Versetzen Sie Ihre Teilnehmer zurück in eine andere Epoche

Durch die große Auswahl an (grundsätzlich preisgünstigen) Heißgetränken und Finger Food sowie durch die bequemen, informellen Unterhaltungen am Nachmittag sind Teepartys von Natur aus unkompliziert. Konzentrieren Sie sich deshalb in erster Linie auf ein üppiges und atemberaubendes Dekor.

Diese Auslage von The Shelbourne Dublin hat auch ohne Speisen und Getränke alles, was eine echte viktorianische Teeparty braucht: Extravaganz, Eleganz und üppige Frühlingsblumen mit Blattgrün. Von Gemälden über Teppiche bis zu Blumen – scheuen Sie sich nicht, die Menge an Dekoration zu verdoppeln. Nachdem der atemberaubende Aufbau geplant ist, sind Sie nur noch drei Schritte von einer Teeparty entfernt, die in jeder Epoche Aufsehen erregen würde.

1. Wählen Sie Ihr Heißgetränk

Bieten Sie Ihren Gästen eine große Auswahl an Teesorten an und verbinden Sie das Bekannte mit dem Unerwarteten. Schwarztee, Earl Grey, Grüntee und Kräutermischungen sind Standard. Exotischere Mischungen mit Genmaicha, Rooibos, weißem Tee und Kombucha hingegen werden bei den Teilnehmern für Gespräche sorgen und sind obendrein noch gut für die Gesundheit.

2. Passendes Tee-Zubehör

Vergessen Sie nicht, die Nebentische mit Zuckerwürfeln, Milch, Honig, Süßungsmitteln, Löffeln und Strohhalmen zu bestücken. Mit Ihren Lieblingsspirituosen können Sie außerdem einen „Tee für Erwachsene“ daraus machen.

3. Finger Food muss einfach sein

Da der Fokus vor allem auf dem Dekor und dem Tee selbst liegt, sollten Sie das Finger Food einfach, aber schmackhaft halten: Klassische und dennoch einfach zuzubereitende Möglichkeiten sind Cantuccini, kleine Sandwiches und Käseplatten. 

Zucker, Honig und Kekse sorgen für ausreichend Süße. Überlegen Sie sich daher, die Sandwiches eher der gesunden Seite zuzuordnen, zum Beispiel mit diesem Rezept für ein proteinreiches Gurken-Lachs-Sandwich mit Gemüse. 

 

Powered By OneLink