So fördern Sie eine starke Verbindung zwischen Teilnehmern und Veranstaltung

Sechs Möglichkeiten, eine emotionale Verbindung mit den Teilnehmern aufzubauen – und für mehr Engagement zu sorgen

Das Letzte, was die Besucher einer Veranstaltung sich wünschen, ist, dabei beinahe einzuschlafen. Wenn Sie sichergehen wollen, dass die Teilnehmer nicht nur wach, sondern auch aufmerksam und aktiv bleiben, müssen Sie eine emotionale Bindung herstellen, damit die Begeisterung des Publikums nicht nachlässt.

Versuchen Sie mit diesen sechs Strategien, eine starke Verbindung der Teilnehmer zur Veranstaltung aufzubauen:

Seien Sie sympathisch. 

Ob Teilnehmer oder Planer – schließlich sind wir alle nur Menschen. Die Gäste werden leichter eine Beziehung und Verbindung zu jemandem aufbauen, der „echt“ wirkt. Zeigen Sie also (dort, wo es angemessen ist) Humor, Empathie und Rücksichtnahme.

Stellen Sie Blickkontakt her. 

Wenn Sie Blickkontakt mit den Teilnehmern herstellen, fühlen diese sich wertgeschätzt, wahrgenommen und als Teil eines größeren Erlebnisses. Das funktioniert natürlich am besten in kleinen Gruppen, wo Blickkontakt mit jedem Einzelnen möglich ist. Bei größeren Veranstaltungen sollten Sie versuchen, mit möglichst vielen Gästen eine solche Verbindung herzustellen, sei sie auch noch so kurz.

Personalisieren Sie das Teilnehmererlebnis. 

Bitten Sie die Teilnehmer bei der Registrierung, Angaben zu ihrer Branche, ihrem Beruf und ihren Interessen zu machen. Bei Meetings mit kleinerer Gästeliste können Sie auch bereits im Vorfeld Informationen zu den einzelnen Teilnehmern sammeln. So oder so ermöglichen Ihnen Erkenntnisse darüber, wer die Teilnehmer sind, einen besseren Überblick, womit diese sich verbunden fühlen werden, und Sie können Ihre Botschaft an ihre Interessen und berufliche Tätigkeit anpassen. Wenn die Meetinginhalte für sie persönlich relevant sind, werden die Gäste aufmerksam sein und gespannt zuhören.

Nutzen Sie Storytelling. 

Sie halten einen Vortrag auf der Bühne? Begeistern Sie das Publikum und sprechen Sie seine Emotionen an, indem Sie eine großartige, zum Thema passende Geschichte erzählen, die eine Lektion beinhaltet oder einen bestimmten Sachverhalt verdeutlicht.

Sorgen Sie für Belohnung. 

Beim Aufbau einer Beziehung zu den Teilnehmern dreht sich alles darum, dass diese Wertschätzung erfahren. Verteilen Sie darum gegebenenfalls Meetinggeschenke oder andere Artikel, die an das Meeting erinnern, um Ihre Anerkennung auszudrücken. Selbst eine einfache Dankeskarte kann viel bewirken. 

Seien Sie ansprechbar. 

Guter Kundenservice beginnt damit, dass man verfügbar ist – vor und nach dem Meeting ebenso wie währenddessen. Geben Sie bereits in der Kommunikation im Vorfeld des Meetings Kontaktdaten an, damit die Gäste sich bei Fragen an Sie wenden können. Während des Meetings sollten Sie dann für Fragen, Kommentare und spontane Gespräche zur Verfügung stehen. Wiederholen Sie, wenn Sie nach dem Meeting Dankesschreiben und eine Teilnehmerbefragung verschicken, noch einmal, wie die Gäste Sie bei weiteren Fragen erreichen können – und machen Sie gleich Werbung für Ihre nächste Veranstaltung mit Informationen dazu, wo man sich bei Interesse anmelden und mehr erfahren kann. 

Schon gehört? Am 16. Dezember wird aus Meetings Imagined Marriott Bonvoy Events, eine neue Plattform für Inspirationen, Einblicke und Know-how rund um Meetings.  
 

Powered By OneLink