Blumenarrangement 101

Inspirierende Tipps für die Gestaltung von Blumenarrangements

Blumen sind zwar oft Bestandteil der Ausstattung bei Meetings, doch viele Planer wissen nicht, was einen perfekten Blumenstrauß ausmacht. Dennoch muss man nicht gleich Florist werden, um Blumen richtig arrangieren zu können. Probieren Sie diese Tipps für herausragende Tafelaufsätze und Dekorationen mit Blumen: 

Lassen Sie den Blumen die richtige Pflege zukommen

Wenn Sie Blumenarrangements bereits vor dem Tag der Veranstaltung aufbauen, ist es wichtig, diese richtig zu pflegen, damit sie nicht welken. Schneiden Sie die Stängel in einem Winkel von 45 Grad an, damit sie genügend Wasser aufnehmen können. Entfernen Sie außerdem alle Blätter, die mit dem Wasser in Berührung kommen, um das Wachstum von Bakterien in der Vase zu verhindern. 

Arrangieren Sie die Blumen richtig

Bleiben die Blumen nicht richtig in Form? Versuchen Sie es mit Floristenband, das Sie gitterförmig über die Vasenöffnung kleben, oder stecken Sie Maschendraht in die Vase, um jede Blume in der richtigen Position zu halten. Stecken Sie dann die Blumen nacheinander in die Vase, damit jeder Stängel ins Wasser reicht und das Arrangement seine Form behält.

Weniger ist mehr

Angesichts der Farb- und Formenvielfalt ist man oft versucht, viele verschiedene Blumen zu einem Strauß zu arrangieren. Aber ein großer Strauß ist nicht immer automatisch schöner: Zu viele unterschiedliche Formen oder Farben können erdrückend wirken. Beschränken Sie sich bei einem Strauß auf höchstens fünf verschiedene Blumensorten, damit jede Blume richtig wirken kann – von der finanziellen Ersparnis ganz zu schweigen.

Wählen Sie Blumen der Jahreszeit entsprechend

Tropische Blumen mitten im Winter haben einen stolzen Preis. Sie können die Ausgaben für Blumen senken, indem Sie Blumen der Saison wählen, die zudem auch noch länger halten als solche, die außerhalb ihrer eigentlichen Saison gezogen wurden.

Denken Sie an Allergien

Blumen sind zwar schön, ihre Pollen können aber auch Allergien auslösen und die Teilnehmer während des Meetings schniefen und niesen lassen. Verzichten Sie auf Margeriten und Sonnenblumen, die besonders leicht Allergien auslösen, und verwenden Sie stattdessen Narzissen, Lilien, Tulpen oder Rosen; diese sind besser für Allergiker geeignet.

Powered By OneLink