Kalte Meetings? Die besten Tipps zum Aufwärmen

Fünf Möglichkeiten, bei Ihrer nächsten Veranstaltung einzuheizen

Sagen wir es, wie es ist: Wir haben alle schon einmal eine Veranstaltung besucht, bei der die Temperatur etwas zu kühl war für unseren Geschmack. Da es für die Gäste einfacher ist, in einem kühlen Konferenzraum einen Pulli überzuziehen, als in einem überhitzten Raum eine Lage auszuziehen, herrscht bei Meetings oft eine Raumtemperatur, die für das persönliche Temperaturempfinden möglicherweise zu niedrig ist.

Jeder Teilnehmer hat eine andere Körpertemperatur und empfindet unterschiedliche Temperaturen als angenehm. Was für den einen genau richtig ist, kann für den anderen zu kühl sein. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die Sie probieren können, damit sich die Teilnehmer – und Sie selber – während Ihres Meetings wohl fühlen.

Bieten Sie warme Getränke an.

Kaffee ist für viele Menschen wegen seines Koffeingehalts ein Muss am Morgen. Aber das heiße Getränk kann auch dazu beitragen, dass es den Teilnehmern in einem kühleren Raum angenehm warm ist. Wenn Sie über die gesamte Dauer des Meetings – vormittags wie abends – heiße Getränke bereitstellen, haben die Gäste die Gelegenheit, sich bei Bedarf aufzuwärmen. Denken Sie daran, dass sicher nicht alle Teilnehmer Koffein mögen, und bieten Sie auch andere heiße Getränke an wie koffeinfreien Tee. 

Wenn Sie sich ganz besonders ins Zeug legen wollen, können Sie auch Ingwertee anbieten. Ingwer hat eine thermogene Wirkung, das bedeutet, er kann den Stoffwechsel in Schwung bringen und die Körpertemperatur anheben. So wärmt nicht nur die Temperatur des Tees die Gäste auf, auch seine Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass die Körpertemperatur ein angenehmes Niveau erreicht.

Servieren Sie herzhafte Mahlzeiten.

Bei vielen Veranstaltungen bieten sich Appetithäppchen und kleine Snacks für zwischendurch an, aber bei einem kühlen Meetingraum wären umfangreichere Speisen für die Teilnehmer besser. Reichhaltigere Mahlzeiten, die mehr Eiweiß und Fett enthalten, machen dem Verdauungssystem mehr Arbeit, was wiederum die Körpertemperatur anhebt und dafür sorgt, dass einem wärmer ist. Bieten Sie doch zum Beispiel anstelle eines Appetithäppchens mit Lachstatar eine vollständige Mahlzeit aus gegrilltem Lachs mit Ingwer an.

Setzen Sie ein warmes Farbschema ein.

Sie werden Ihre Veranstaltungsfläche sicher nicht so gestalten können wie auf HGTV, aber eine Ausstattung mit wärmeren Farben – wie Rot-, Orange- und Gelbtönen – kann tatsächlich dazu führen, dass es sich für die Gäste wärmer anfühlt. Überlegen Sie, wo diese Farben in den Aufbau Ihrer Veranstaltung passen könnten: Auffällige Blumen, Tafelaufsätze, Namensschilder und Gedecke können etwas Leben in neutrale Räume oder Farbschemata bringen. 

Wenn leuchtend warme Farben nicht zum Anlass Ihres Meetings oder zum Thema passen, nehmen Sie wärmere Schattierungen der passenden Farben.

Ziehen Sie sich passend an.

Natürlich möchten Sie, dass sich die Gäste im Veranstaltungsraum wohl fühlen, aber da Sie den Laden schmeißen, ist es wichtig, dass auch Sie selbst sich gut fühlen, um Ihre Arbeit ungehindert erledigen zu können. Am einfachsten bereiten Sie sich auf einen kalten Raum vor, indem Sie sich passend anziehen. Anstatt sich gleich direkt in einen Pulli oder dicke Kleidung zu hüllen, sollten Sie mit einer leichten Schicht beginnen, wie einem kurzärmeligen Kleid oder Hemd, über das Sie problemlos weitere Schichten ziehen können. So können Sie, wenn es Ihnen beim Herumrennen heiß geworden ist, ganz einfach ein Kleidungsstück ausziehen, um sich etwas abzukühlen, anstatt schwitzen zu müssen. Neutrale Strickwesten oder Jacken lassen sich problemlos mitnehmen und passen als zusätzliche Schicht gut zu einer Vielzahl von Outfits. Seidenschals eignen sich ebenfalls gut als Zwischenschicht und sind klein und handlich. 

Und wenn das alles nichts hilft, sollten Sie vielleicht doch die Temperatur höher einstellen. 

Wenn mehrere Teilnehmer die niedrige Raumtemperatur kommentieren, ist es wohl an der Zeit, etwas mehr einzuheizen. Erstellen Sie vor dem Meeting mit Ihrem Event-Manager ein Temperatur-Protokoll, das auch beinhaltet, wie Sie miteinander in Kontakt treten, wenn ein Problem mit der Temperatur auftritt. Noch besser wäre es, eine App zu nutzen, wie die Meeting Services App von Marriott, mit der Planer direkt um Temperaturänderungen ersuchen können, ohne das Meeting verlassen zu müssen. 

Powered By OneLink