Clevere Carly: Wie ELMO sich auf Meetings auswirken kann

Mit der Hilfe von ELMO – ja, Sie haben richtig gelesen! – bleiben Meetings produktiv

Hallo, liebe Planer!

Mir ist klar, dass Ihnen auf der Suche nach einem Veranstaltungsort wohl kaum die Sesamstraße in den Sinn kommt. Und trotzdem ist unser Thema heute ELMO. Naja, nicht der Elmo. 

ELMO steht für „Enough, Let’s Move On“ (zu Deutsch in etwa: „Das reicht, lassen Sie uns jetzt bitte weitermachen!“) und ist eine Strategie, die viele Planer anwenden, um Meetings auf Kurs zu halten. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie veranstalten ein Meeting zur Entscheidungsfindung, bei dem die Teilnehmer eine Aussprache zu einem Problem führen, etwas verhandeln oder eine Entscheidung treffen müssen. Da kann es schwierig werden, die Agenda einzuhalten, wenn jeder seine Meinung sagt oder Diskussionen vom Thema abdriften. Und hier kommt ELMO ins Spiel. Und so funktioniert's:

Strategie Nr. 1: Bitten Sie die Teilnehmer um Handzeichen.

Lassen Sie die Teilnehmer leise und respektvoll die Hand heben, wenn das Gespräch vom Kurs abkommt. Wenn Gäste andere erhobene Hände sehen, ist es wahrscheinlich, dass sie mit einstimmen und dem Redner so signalisieren, dass das Gespräch vom Thema abgekommen ist. Wenn der Redner sich dessen bewusst wird, wird er oder sie innehalten und das Gespräch zurück zur Agenda lenken.  

Strategie Nr. 2: Ernennen Sie eine ELMO-Aufsichtsperson.

Die Aufgabe einer solchen ELMO-Aufsichtsperson besteht darin, dafür zu sorgen, dass die Teilnehmer sich an die Agenda halten. Ernennen Sie vor Beginn des Meetings einen Gast zur ELMO-Aufsicht (oder fragen Sie, ob sich jemand freiwillig zur Verfügung stellt). Bemerkt die Aufsicht während des Meetings, dass das Gespräch vom Thema abgekommen ist, kann er oder sie respektvoll eingreifen und die Diskussion wieder zurück zum Thema lenken.

In jedem Fall muss ELMO natürlich zu Beginn Ihres Meetings vorgestellt werden. So sind alle auf demselben Stand, was von ihnen erwartet wird, und sollte es doch einmal so weit kommen, dass ELMO bei einem Gast eingreifen muss, können potenzielle Verstöße minimiert werden. 

Eines sollte jedoch klar sein: Abschweifen von der Agenda und Ideen entwickeln sind zwei verschiedene Dinge. Natürlich ist ELMO dazu da, dass alle sich an die Agenda halten. In Brainstorming-Meetings jedoch, bei denen Kreativität gefragt ist, eignet sich diese Strategie vielleicht nicht so sehr. Schließlich möchten Sie ja gute Ideen nicht im Keim ersticken. 

Davon einmal abgesehen, ist ELMO ein wertvolles Instrument, wenn es darum geht, Meetings produktiv zu halten. Wenn Ihnen noch andere Figuren aus der Sesamstraße einfallen, die ähnlich nützlich sind, dann lassen Sie es mich bitte wissen, ja?

Bis zum nächsten Mal.

Viel Spaß beim guten Planen!
Ihre clevere Carly
 

Powered By OneLink