Clevere Carly: So geht „Gut gekleidet zum Erfolg“

Das Ensemble im Leopardendruck lassen Sie dieses Mal am besten im Schrank

Bonjour, Fashionistas (und Fashionistos)! 

Obwohl es nicht direkt zu unseren täglichen Arbeitsaufgaben gehört, sind wir uns wahrscheinlich darin einig, dass ein ansprechendes Aussehen eine zentrale Rolle in unserem Leben als Veranstaltungsplaner spielt. Denn ganz gleich, ob wir einen Kunden zum ersten Mal treffen, Gäste auf einer Tagung begrüßen oder eine Networking-Veranstaltung besuchen – unsere Karriere ist untrennbar damit verbunden, auf den ersten Blick zu beeindrucken. Während wir jedoch viel Mühe darauf verwenden, auf Tagungen mit makellos manikürten Händen, auffälligen Accessoires und anderen „Flair“-Elementen zu erscheinen, können diese Bemühungen laut einer aktuellen Studie auch einen gegenteiligen Effekt erzeugen. 

Wie die Studie des Journal of Travel & Tourism Marketing hervorhob, wurden Aussteller auf Tagungen, die an die Umgebung angepasste Kleidung trugen, häufiger angesprochen als Aussteller, die sich durch einen unkonventionellen, auffälligen Stil auszeichneten. Die Quintessenz? Je mehr Sie sich in die Menge einfügen, desto besser schneiden Sie in sozial-geschäftlichen Situationen ab. 

Der Bericht betont Konformität, die sich für verschiedene Meetingarten in unterschiedlicher Weise auslegen lässt. Im Folgenden gehe ich ausführlicher auf die sieben Tagungsanlässe (Entwickeln von Ideen, Entscheiden, Produzieren, Weiterbilden, Feiern, Networking und Werben) und die jeweils angemessene Kleidung ein. 

Entwickeln von Ideen, Entscheiden und Produzieren 

Das allgemeine Ambiente: Professionell, methodisch, formell, ideenreich 
Das sollten Sie tragen: Trotz ihrer Unterschiede haben Veranstaltungen zum Entwickeln von Ideen, Entscheiden und Produzieren eines gemeinsam: eine professionelle Atmosphäre. Bei Veranstaltungen dieser Art sind Sie laut der Konformitätsstudie im Journal of Travel & Tourism Marketing mit konservativer Bekleidung am besten beraten. Wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, was das genau bedeutet, denken Sie an das, was Sie zu einem Vorstellungsgespräch tragen würden. Für Herren könnte das ein formelles, einfarbiges Business-Hemd (oder ein Anzug), eine Anzughose und eventuell eine Krawatte sein. Für Damen besteht ein solches Outfit am ehesten aus Rock oder Hosenanzug und einfarbiger Bluse mit konservativem Ausschnitt und langen Ärmeln sowie natürlichem Make-up und dezent frisiertem Haar. 

Schulen

Das allgemeine Ambiente: Nachdenklich, nicht übermäßig ernsthaft, ideenreich 
Das sollten Sie tragen: Bei einem Weiterbildungsmeeting kommt Ihnen eine der folgenden beiden Rollen zu: Ausbildender oder Zuschauer. Als Zuschauer ist es unerlässlich, dass Sie sich Ihrer Umgebung mit unauffälliger Kleidung anpassen. Wenn Sie jedoch selbst unterrichten, ist ein Hauch von Lässigkeit und persönlicher Ausstrahlung der Verbindung zwischen Ihnen und den Lernenden laut eines Berichtes der Universität Scranton durchaus zuträglich. Aber ganz gleich, ob Sie ein besonderes Armband, eine einzigartige Anstecknadel, Uhr oder Krawatte tragen – in jedem Falle sollte es etwas sein, das für Sie ganz persönlich steht. Ebenso könnten Sie einem Gastredner einen dahingehenden Vorschlag machen. 

Feiern

Das allgemeine Ambiente: Festlich, vergnüglich, gesellig 
Das sollten Sie tragen: Sie Glückspilz – hier besteht kein Zwang, mit der Menge zu verschmelzen. Auch wenn es verlockend ist, das liebste Cocktail-Outfit anzuziehen, sobald die ersten Champagnerflaschen geöffnet werden – zeigen Sie sich immer von Ihrer professionellen Seite. Es ist in Ordnung, sich modisch abzuheben, aber die Gäste sollten von uns nicht in den Hintergrund gedrängt werden. Bleiben Sie immer konservativ – nicht unbedingt in Bezug auf Farben, aber definitiv beim Schnitt (das heißt: hochgeschlossen und keine Shorts oder kurzen Röcke).  

Networking 

Das allgemeine Ambiente: Energiegeladen, mitreißend, gesellig, formell  
Das sollten Sie tragen: Genauso wie Feiern sind Networking-Veranstaltungen in der Regel energiegeladen und gesellig. Im Gegensatz zu Feier-Zusammenkünften dienen die Cocktails und die Gespräche dort jedoch vorrangig geschäftlichen Zwecken. Die Auswahl der richtigen Kleidung kann allerdings zum Dilemma werden: wie wird man gleichzeitig dem legeren, freundlichen Charakter und dem professionellen Anspruch gerecht? Laut eines Artikels im Forbes besteht das Geheimnis darin, Ihr konservatives, schnörkelloses Business-Outfit mit einem Gesprächsaufhänger zu kombinieren. Dazu eignet sich ein farbenfroher Schal, eine ganz besondere Brosche oder ein Einstecktuch mit einem skurrilen Muster.

Werben

Das allgemeine Ambiente: Energiegeladen, mitreißend, gesellig
Das sollten Sie tragen: Auf einer zielorientierten, geschäftlichen Werbeveranstaltung besteht Ihre Aufgabe darin, Ihren Kunden und seine Werte und Produkte ins Rampenlicht zu rücken. Daher ist die Ausrichtung Ihrer Kleidung an Ihrem Kunden noch wichtiger als bei anderen Tagungsarten. Achten Sie bei Ihrem ersten Meeting besonders darauf, was die wichtigsten Interessenvertreter tragen. War ihre Kleidung eher professionell, elegant-leger oder lässig? War ihr Haar streng frisiert oder eher locker und fließend? Versuchen Sie, diesen Stil so weit wie möglich nachzuahmen. Sie könnten Ihren Kunden aber auch direkt fragen, ob dieser eine spezielle Kleidung, z. B. Hemd oder Bluse mit Markennamen oder eine Uniform, von Ihnen erwartet. 

Powered By OneLink