Anstandsregeln für Geschäftsmeetings, die ein Muss für alle Teilnehmer sind

Nehmen einige Ihrer Gäste zum ersten Mal an einem Meeting teil? Senden Sie diese Anstandsregeln vor dem Meeting an Teilnehmer, um einen produktiven Ablauf sicherzustellen.

Als Meetingplaner erleben Sie viele verschiedene Teilnehmer-Typen. Stellen Sie sicher, dass das Benehmen der Teilnehmer vorbildlich ist, um ein reibungslos verlaufendes Meeting zu garantieren, bei dem die gesteckten Ziele erreicht werden. Informieren Sie die Teilnehmer vor dem Beginn des Meetings über diese 10 Anstandsregeln.

 

Wichtige Meetingtipps für Teilnehmer

Seien Sie prägnant: Vor anderen zu sprechen kann einschüchternd sein. Wenn Sie lauter sprechen, stellen Sie sicher, dass Sie sich klar, knapp und respektvoll ausdrücken. Machen Sie, bevor Sie sprechen, Notizen zum Inhalt Ihrer Rede und reden Sie laut genug, damit Sie von allen Teilnehmern im Raum gehört werden können.  

 

Kleiden Sie sich angemessen: Dies sollte selbsterklärend sein, muss jedoch gesagt werden! Wie Sie sich bei Geschäftsmeetings kleiden, ist ausgesprochen wichtig für den ersten Eindruck. Tragen Sie immer Ihre beste Kleidung: Es ist besser, ein wenig zu vornehm angezogen zu sein, als zu leger.

 

Seien Sie pünktlich: Die einfachste Art, einen schlechten Eindruck zu hinterlassen, ist ein verspätetes Erscheinen bei einem Meeting. Wenn Teilnehmer zu spät kommen, wirkt das oft respektlos und unhöflich. Planen Sie immer, ein wenig früher anzukommen!

 

Heben Sie sich das Unterhalten und Kontakteknüpfen für die Pausen auf: Selbst wenn Sie im hinteren Teil des Raums sitzen und denken, dass Sie von niemandem wahrgenommen werden, ist es einfach unhöflich, wenn Sie sich während einer Präsentation mit Kollegen oder Sitznachbarn unterhalten. Heben Sie sich das Kontakteknüpfen, das Networking und das Chatting für die Zeit vor oder nach dem Meeting oder für Pausen auf.

 

Seien Sie gut vorbereitet: Vermeiden Sie, nachlässig und unvorbereitet zu wirken, und informieren Sie sich ausführlich über das Meeting, bevor es beginnt. Machen Sie Notizen und stellen Sie Fragen, selbst dann, wenn Sie sich nicht besonders für das Thema begeistern.

 

Verzichten Sie auf das Telefon: Stellen Sie sich vor, Ihr Meeting ist eine Verabredung mit Ihrem Ehepartner oder sogar ein Vorstellungsgespräch – würden Sie auf Ihrem Telefon spielen, Nachrichten beantworten oder es auf dem Tisch lassen? Wahrscheinlich nicht. Vermeiden Sie dies während Meetings. Ein Telefon auf einem Tisch kann andere Menschen ablenken, sogar dann, wenn es nicht benutzt wird. Und wenn Sie das Telefon verwenden, während Ihre Kollegen sprechen, wirken Sie unaufmerksam und abwesend.

 

Stellen Sie sich vor: Wenn das Meeting klein ist, ist es wichtig, sich vorzustellen, besonders dann, wenn Sie das Meeting führen oder als Moderator arbeiten. Teilnehmer werden sich während des Meetings besser fühlen, wenn sie mit allen im Raum anwesenden Personen vertraut sind.

 

Räumen Sie danach auf: Seien Sie höflich und beseitigen Sie etwaigen Müll, Notizbücher und persönliche Gegenstände, bevor Sie den Raum verlassen. Wenn Sie nicht aufräumen, erscheinen Sie schlampig und unhöflich und das kann einen bleibenden Eindruck bei Kollegen hinterlassen. 

Powered By OneLink