8 Gehirnstimulierende Aktivitäten für Ihre Teilnehmer

Beginnen Sie Meetings mit einer dieser gehirnstimulierenden Aktivitäten

Haben Sie sich schon mal auf ein kreatives oder Brainstorming-Meeting gefreut und dann erlebt, dass Ihre Teilnehmer müde oder mental nicht bereit waren, die großen Aufgaben zu meistern?

Nehmen Sie diese acht das Gehirn stimulierenden Aktivitäten in Ihre Meeting-Agenda auf, um zu verhindern, dass ein Meeting nur schleppend in Gang kommt, und inspirieren Sie damit gleichzeitig zu neuen Ideen:

Schreiben und Zeichnen mit der nichtdominierenden Hand. Dies wird Teilnehmern dabei helfen, sich auf verschiedene Aspekte ihrer motorischen Fähigkeiten zu konzentrieren und sich Aufgaben und Problemen anders anzunähern.
 
Zählen Sie bis 100, und dann rückwärts. Lassen Sie die Teilnehmer lautlos bis 100 zählen. Einfach genug, nicht wahr? Fordern Sie danach die Intelligenz heraus und lassen Sie die Teilnehmer rückwärts zählen von 100. Das mag einfach erscheinen, hilft aber gegen die Morgenmüdigkeit.
 
Identifizieren Sie ein Substantiv für jeden Buchstaben des Alphabets. Diese Aktivität kann mit Einzelpersonen oder als Gruppe ausgeübt werden (z. B. A: Akrobat, B: Buch, C: Charme).

 
Spielen Sie mit Puzzles. Spiele und Aktivitäten sind ideal, um die Gehirntätigkeit anzuregen. Bieten Sie verschiedene Puzzles, Kreuzworträtsel oder Spiele wie Schach, um die geistige Aktivität der Teilnehmer anzuregen. Eine kurze Pause mit Videospielen kann hier ebenfalls hilfreich sein.

Schalten Sie die Nutzung eines Sinnes aus. Natürlich nur vorübergehend! Bitten Sie z. B. Teilnehmer, mit einem Partner ein Problem zu lösen oder eine Aufgabe fertigzustellen, ohne dabei zu sprechen. Die Teilnehmer müssen mit Handzeichen und Körperbewegungen kommunizieren.

Nehmen Sie eine gängige Idee und stellen Sie sie auf den Kopf. Schreiben Sie Ihre Lieblingsidee als Headline auf und entfernen Sie dann zwei oder drei Schlüsselwörter und lassen Sie die Teilnehmer neue Varianten bilden. Aus „Ideen für die Veranstaltungsplanung zur Unterstützung von Networking“ könnte so beispielsweise „Ideen für die Tagungsplanung zur Verbesserung der Verbindung zwischen den Teilnehmern“ werden. Dieser Perspektivenwechsel wird den Teilnehmern neue Denkweisen eröffnen – und neue Ideen hervorbringen. 

Beginnen Sie mit einer Frage. Stellen Sie Ihren Meeting-Teilnehmern eine Frage und stellen Sie eine Stoppuhr auf zwei Minuten. Lassen Sie sie so viele Antworten wie möglich – ganz egal ob sie realistisch sind oder nicht – auf Haftnotizzettel schreiben. Wenn die Uhr abgelaufen ist, bitten Sie die Gäste, ihre Ideen an die Wände zu kleben, damit die anderen sie lesen können. 

Machen Sie eine Atemübung. Durch tiefes Atmen kann mehr Sauerstoff in das Gehirn transportiert werden. Nehmen Sie sich also mitten in einer intensiven Brainstorming-Sitzung eine Auszeit zum Durchatmen und Kraft tanken.
 

Powered By OneLink