Hier trifft Sci-Fi auf Meetings: Willkommen in der Welt der Gesichtserkennungstechnologie

Machen Sie sich bereit – der aktuelle Blockbuster kommt zu einem Meeting in Ihrer Nähe

In einer alten Star-Trek-Episode trug ein Bösewicht (Teil des Dominion, wie Trekkies sicher wissen) ein Headset mit einem einzelnen Augenglas, das es ihm ermöglichte, mit einer Kopfdrehung aus dem Schiff heraus zu sehen (bzw. alles zu sehen, was er sehen wollte). Erinnert Sie das an etwas? Wenn Sie jetzt an Google Glass gedacht haben, sind Sie nicht allein. Tatsächlich nannte der Entwickler dieser Erfindung, mit der der Träger schnell eine Außenansicht auf eine Brille projizieren kann, diese Fernsehserie als große Inspiration. 

Das Eindringen von Science-Fiction-inspirierter Technologie in das wahre Leben ist nicht neu. Das tägliche Geschäft der Meeting-Branche hat vielleicht weniger mit Kino zu tun, es gibt jedoch mindestens eine Innovation, die das Potenzial hat, Ihre Arbeit umzuwandeln und eines Blockbusters würdig wäre: die Gesichtserkennungstechnologie. 

Die Gesichtserkennungstechnologie wurde vom MIT Technology Review zu einer der Top-10-Technologien in diesem Jahr erklärt. Hierbei werden Computer verwendet, um die Identität einer Person durch ein Bild oder Video zu bestätigen. Zwar gibt es diese Innovation bereits eine ganze Weile, sie wird jedoch immer beliebter und wird inzwischen auch in Branchen eingesetzt, die sie vor einem Jahr noch nicht verwendet hätten. An dieser Stelle nennen wir Ihnen drei Einsatzbereiche – und was das für die Veranstaltungsplanungsbranche bedeutet. 

(Fast) Unverzüglicher Check-in

Einige Fluggesellschaften testen die Gesichtserkennung für den Check-in oder die Gepäckaufgabe. Hierbei stellen sich die Fluggäste vor einen Check-in-Kiosk, an dem Kameras die Gesichter mit den erfassten Reisepassfotos vergleichen. Dieses Tool wird auch bei Veranstaltungen immer häufiger eingesetzt, besonders bei großen Konzerten

Für Veranstaltungsplaner ist das Einchecken der Gäste einer der längeren und arbeitsintensiveren Vorgänge bei Meetings. Durch den digitalen Check-in wird dieser Vorgang sicherlich beschleunigt, aber stellen Sie sich eine Technologie vor, die diese ganze Arbeit in einem Bruchteil der Zeit erledigt. Dieses Jahr hat die in Houston ansässige Firma Zenus eine Software auf den Markt gebracht, bei der die Teilnehmer für den Eintritt zur Veranstaltung ihr Gesicht statt eines Tickets verwenden können. Der größte Vorteil ist zweifellos der schnellere Check-in, jedoch sind die zusätzliche Sicherheit und die Betrugsprävention auch ein großes Plus. 

Erkennung in Sozialen Medien

Es ist vielleicht ein wenig nervtötend, wenn Facebook Sie auffordert, Freunde auf Fotos zu markieren, noch ehe Sie die Möglichkeit hatten, diese zu identifizieren. Allerdings müssen Sie zugeben, dass die Fähigkeit des Tools, Bekanntschaften und sogar Fremde miteinander zu verbinden, beeindruckend ist. Und wenn es um das Marketing für Ihre Veranstaltung geht (sowohl während als auch nach der Veranstaltung), kann die Gesichtserkennungstechnologie durch die sozialen Medien dabei helfen, dass Ihre Botschaft mehr Menschen erreicht und Kreise außerhalb Ihres eigenen Kreises – alles durch die Kraft des Networking. Da die Technologie in der Realität verwurzelt ist und nicht in der Zukunft, sollten Sie selbstverständlich die Erlaubnis Ihrer Teilnehmer einholen, bevor Sie veranstaltungsbezogene Fotos posten und die Teilnehmer markieren. 

Aufnahme nach der Veranstaltung

Von Langeweile über Begeisterung bis hin zu Vertrauen – Clever Carly hat bereits darüber gesprochen, wie Gesichtsausdrücke und Körpersprache etwas über unseren emotionalen Zustand aussagen. Zweifellos sind Sie ein Profi im Erkennen von Körpersprache, nachdem Sie an Carlys Quizz teilgenommen haben. Die Herausforderung, Dutzende oder sogar Hunderte von Gesichtern und Körpern gleichzeitig zu lesen, ist jedoch ein wenig größer. 

Versuchen Sie es mit (Sie haben es geahnt) Gesichtserkennungstechnologie, um Ausdrücke zu erkennen. Letztes Jahr legte die Medienagentur MediaCom ihre Version „emotionaler Analytik“ dar, die Gesichtserkennungstechnologie verwendet, um die emotionale Auswirkung eines bestimmten Ereignisses zu erfassen. 

Auch wenn es ein Einzelfall ist – der Gedanke, das traditionelle Veranstaltungsfeedback abzuschaffen, sogar E-Versionen, könnte revolutionär sein für die Bewertung und Verbesserung von Meetings in Echtzeit, statt wochenlang auf das Feedback eines Teils der Gästeliste warten zu müssen. Außerdem würde die Technologie ein grundsätzlich ehrliches und unvoreingenommenes Feedback erfassen. 

Natürlich sind nicht alle aufkommenden Veranstaltungstechnologien, ob für den Check-in, für soziale Medien oder für das Feedback, für Ihre Veranstaltung geeignet. Sie sollten dies auf jeden Fall mit Kollegen und Experten besprechen, bevor Sie in eine der Technologien investieren.  

Powered By OneLink