So beeinflussen Sie die Stimmung Ihrer Teilnehmer mit bunten Speisen und Dekorationen

Kosten (und genießen) Sie die Farben des Regenbogens

Wir alle wissen, dass die Betrachtung bestimmter Farben unsere Stimmung maßgeblich beeinflussen kann. Weniger bekannt ist dagegen, was passiert, wenn wir diese Farben konsumieren. 

Wie die Forschung belegt, können verschiedene Farben von Lebensmitteln Schwankungen von Puls, Atemfrequenz und Blutdruck hervorrufen, da sich unser Gehirn den Geschmack einer Farbe bereits unbewusst vorstellt, noch bevor die Speisen den Mund berühren. Überlegen Sie mal: Waren Sie als Kind auch der Meinung, dass in einer Schüssel Froot Loops oder einer Packung M&Ms eine Farbe besser schmeckt als die anderen? Unser Gehirn verbindet bestimmte Farbtöne automatisch mit Zufriedenheit oder einem bevorzugten Geschmack. (Rot war natürlich mit Abstand am besten!)

Was bedeutet das also für Ihre Menü- und Dekorationsplanung? Im Folgenden erörtern wir die Auswirkungen vier beliebter Farbtöne auf Ihre Teilnehmer. 

1. Signalfarbe Rot 

Ob Stoppschilder, ein roter Lippenstift oder Warnleuchten – die Farbe Rot fordert uns auf, zu reagieren. Im Ernährungsbereich kennzeichnet Rot natürlich Lebensmittel, von denen wir mehr verzehren sollten.

Wenn Sie ein Meeting veranstalten, bei dem die Aufmerksamkeit (und aktive Beteiligung) Ihrer Mitarbeiter gefordert ist, können Sie rote Dekorationselemente und Lebensmittel wie Tomaten, Wassermelone, Kirschen und andere Früchte als Anregung einsetzen. Beschränken Sie sich bei den roten Speisen jedoch auf Obst und Gemüse (anstelle von Süßwaren), damit sich Ihre Teilnehmer nicht bis zur Trägheit vollstopfen! 

2. Gold macht glücklich 

Orange und Gelb lassen uns an Sonnenschein und Löwenzahn denken und rufen Freude und Optimismus hervor. Warum sollten sich dieselben Glücksgefühle nicht auch beim Essen zeigen? Ob Sie nun Maisbrot, Kuchen oder Süßkartoffel-Pie servieren – gelbe und orangefarbene Farben werden in der Regel mit Genuss verbunden. 

Für den Tag Ihres Meetings ist schlechtes Wetter angesagt? Mit Dekoration und Speisen in Gelb und Orange können Sie den Meetingraum (immerhin vorübergehend) aufhellen. Wenn Sie die gelben Speisen in Form von süßen Leckereien anbieten, sorgen Sie direkt für noch mehr gute Laune. 

3. Traum in Lila

Das geradezu magische Violett wird häufig mit Kreativität und Fantasie verbunden. Doch wussten Sie auch, dass diese Farbe zugleich den neuesten Trend im Bereich gesunder Ernährung darstellt? 

Violettfarbene Erzeugnisse wie violetter Blumenkohl und Spargel, Auberginen, Holunderbeeren, Açaí-Beeren, lila Süßkartoffeln und violetter Mais sind reich an wertvollen Antioxidantien, die zur Krankheitsabwehr und Entzündungshemmung beitragen.

Sie suchen nach einem Snack für eine Brainstorming-Sitzung am Morgen oder am Nachmittag? Diese himmlischen (und gesunden) Açaí-Schalen sind die ideale Lösung.

4. Weiß wirkt nicht 

Auch wenn wir weiße Lebensmittel häufig mit salzigem Geschmack assoziieren, würden Sie bei einem Meeting mit weißen Speisen oder Dekorationen eher eine andere Wirkung hervorrufen. Genau genommen: gar keine Wirkung. 

Weiß trägt nicht viel zur Stimulierung der Sinne bei; wenn Sie also nicht darauf abzielen, die Stimmung oder Wahrnehmung Ihrer Teilnehmer zu beeinflussen (was durchaus plausibel ist), bleiben Sie einfach bei einer leeren Tafel. 

Powered By OneLink